Alte Obstsorten erkennen und entdecken

Rubrikeneinordnung:

Wer alte Obstsorten bestimmen möchte, aber keinen Pomologen zur Hand hat, kann dies bei historischen Sorten mithilfe der wohl größten Obstsorten-Datenbank Europas versuchen. Der BUND Lemgo hat die Datenbank aufgebaut.

Informiert wird über Aussehen, Blüte und Synonyme. Zur Verfügung stehen historische Zeichnungen und aktuelle Fotos gleichermaßen. Die Datenbank ist ein Querschnitt alter Bücher und Zeitschriften: obstsortendatenbank.de.

Eine Suchfunktion zur einfachen Bestimmung anhand äußerlicher Frucht-Merkmale bietet die Obst-Datenbank der Obstbauversuchsanlage Str. Andrä im österreichischen Kärnten: ova-online.at.