Fachberaterempfehlung

Die Qual der Wahl, wer kennt sie nicht. Schon die Entscheidung für oder gegen eine Bestimmte Pflanzenart fällt oft genug schwer. Spätestens bei der Sortenwahl ist man dann oft heillos überfordert. Hier die Sortentips von unsere Experten:

Pflanzenschutz im Gartenbau

Rubrikeneinordnung:

Die Staatliche Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan (FGW) bietet zu den unterschiedlichsten Pflanzenschutzthemen einen regelmäßigen Podcast an, Audiodateien, die kostenlos heruntergeladen oder sogar abonniert werden können. Die Audiodatein sind redaktionell gestaltet und sind vor allem für Gartenbaustudenten gedacht. Profitieren können davon aber auch Kleingärtner, die sich für Krankheiten und Schädlinge an Pflanzen, deren Biologie und Bekämpfung interessieren.

Biodiversität: Erhalt alter Sorten

Rubrikeneinordnung:

Kleingärten werden intensiv vom Menschen genutzt und geprägt, da der Mensch die Gärten nach seinen Bedürfnissen gestaltet. Neben der Zusammensetzung der Vegetation bestimmt er so auch die der Tierwelt.

Gleichwohl spielen Kleingärten eine wichtige Rolle für die Artenvielfalt. Sie sind Rückzugsort für seltene Arten und stoppen die Verarmung gerade an Nutzpflanzen im eigenen Land. Seit der Biodiversitäts-Konvention von Rio betrifft die „Biologische Vielfalt“ nicht nur tropische Regenwälder, sondern ebenso Deutschland und damit seine Kleingärten.

Apfel Topaz


Die Apfelsorte Topaz ist rot auf grüngelben Grund. Sie hat einen saftigen, süßsäuerlichen und würzigen Geschmack. Bei einer Ernte vor der Gelbfärbung ist eine  Lagerung im Naturlager bis zum Frühjahr´, im Kühllager sogar bis März möglich. Die Reifezeit ist Mitte bis Ende September, der Baum hat einen mittelstarken Wuchs. Die Sorte ist schorfresistent und hat gute Erträge. Leichte Anfälligkeiten bestehen für Mehltau, Blattläuse und für Ruß- und Regenflecken.

Inhalt abgleichenRSS-Feed abonnieren